Mal ganz ehrlich…

wie lange rauchen Sie schon, und wieviele Zigaretten am Tag?
Wie oft schon haben Sie sich über sich selbst geärgert?
Einfach mal weniger rauchen oder gar aufhören – das sind Gedanken die Sie allzu oft kennen.
Bestimmt haben Sie bereits von dem großen Erfolg von „Rauchfrei mit Hypnose“ gehört, denn der Erfolg, der Sie langfristig zum Nichtraucher werden lässt, liegt bei rund 80%.
Stellen Sie sich vor – Sie haben es geschafft!
Endlich keine Gedanken mehr an die nächste Zigarette verschwenden, endlich besser durchatmen können…
So freue ich mich, wenn auch Sie den Weg zu mir finden und sich für eine Hypnose-Sitzung entscheiden.

rauchen

Ursachen fürs Rauchen kennen

Warum andere Entwöhnungstherapien vielleicht nicht wirken können, hat mit der fehlenden Ursachenforschung zu tun.
In der Hypnose werden ganz gezielt IHRE Gewohnheiten angeschaut und Sie bestimmen, welche neue Handlungsalternativen zu Ihnen passen, damit sie im Alltag eine kraftvolle neue Strategie entwickeln, mit der Sie rauchfrei bleiben.

Überlegen Sie mal:

Wann rauchen Sie besonders gerne?
Was geht das so im Kopf vor?
Seit wann rauchen Sie – was war da wichtig?
Ist rauchen eine Belohnung – wenn ja wofür?
Ist Rauchen ein Ritual für Sie?

Die Zigarette gibt Ihnen Halt – zumindest scheinbar. Was steckt dahinter?
Warum glauben Sie, die Zigarette zu brauchen?
Was würde Ihnen tatsächlich fehlen?

Das sind Fragen die ich Ihnen in einem Vorgespräch stelle und die mir Aufschluss über mögliche Gründe und Gewohnheiten geben.
In der Hypnosesitzung geht es vor allem darum, aus ihrem geliebten Ritual, eine Zigarette zum Kaffee, in der Pause, am Abend… eine neue Handlungsalternative gemäß Ihrer Bedürfnisse zu erschaffen:

  • Denken sie mal einen Augenblick darüber nach, wieviel mehr Zeit sie ohne rauchen haben.
  • Überlegen Sie mal wieviel mehr Feiheit und Gesundheit sie wieder erlangen, können.
  • Wie es wäre mehr Energie, mehr Atem, bessere Kondition, mehr Sauerstoff, besseren Stoffwechsel, bessere Gesundheit zu erleben –
    einfach freier sein.

 

Bloss kein Stress!

Stress ist natürlich der Auslöser Nr. 1, um zur Zigarette zu greifen. Wenn Sie sich entscheiden, mit dem Rauchen aufzuhören, begeben Sie sich bereits in eine neue Stresssituation. Und das kennen Sie zu gut, vielleicht haben Sie auch besonders vor der ersten „Entwöchnungswoche“ Angst. Und in Gedanken malen sie sich eine harte Zeit aus und dies erhöht ihren eigenen Druck und Stress zusätzlich.

strand mann

Das Unterbewusstein ist Ihr Freund

In der Hypnosesitzung spreche ich Ihr Unterbewusstsein direkt an. Stress entsteht gar nicht erst, da ich Ihre Motivation von innen stärken kann; und das Rauchen verliert seine beherrschende Rolle in Ihrem Alltag. Tief in Ihrem Unterbewusstsein werden Verknüpfungen von Rauchgewohnheiten und Zigaretten aufgelöst. Positive Suggestionen bewirken, dass eine körperliche Entzugs-Reaktion als nicht dominant, sondern eher als Befreiung erlebt wird.

Stress und Zigarette? – Sie bestimmen wieder!

Na – neugierig geworden?

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!
Rufen Sie mich einfach an: 05234-9028723.

Ihre Marion Hofmann

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.