Hypnose wirkt – extrem schnell und nachhaltig!

Kennen Sie das? Die nächste Herausforderung steht bevor und Sie fühlen sich wie ein kleiner Angsthase, der am liebsten davon rennen würde…

Die wichtige Frage lautet: Wohin richte ich meine Kraft und Aufmerksamkeit? Bleibe ich im Negativen hängen oder schaffe ich es mich für neue Sichtweisen zu öffnen?
Viele Menschen stehen sich selbst im Wege und können so ihre Ziele und Wünsche nicht umsetzten, Ärger und Frust sind vorprogrammiert.

 

ab jetzt gesundHypnose verändert wirklich?

Ja, mit Hypnose haben wir einen Schlüssel in der Hand, um das logische Denken für einen Moment auszuschalten zu können, damit wir mit dem Unterbewusstsein kommunizieren können, um neue positive Sicht- und Verhaltensweisen tief im Zellbewusstsein zu verankern.

Und was passiert dabei?

Wir haben zwei große Anteile in uns.
 In der Psychologie unterscheidet man gerne zwischen bewussten Anteilen (Bewusstsein) und unbewussten Anteilen (Unterbewusstsein).

Das Bewusstsein umfasst die logisch denkenden Prozesse und ist für alles das gut, was willkürlich steuern, wie als würden wir auf einem Pferdewagen sitzen und selbst vorne lenken.

 Das Unbewusste hingegen ist wie ein Art Speicher, in dem Erinnerungen sowie verdrängtes Altmaterial abgelegt wurde. 
Ein Beispiel: Wenn ich Rückenschmerzen habe, dann denke ich: Oh – das könnte ein eingeklemmter Nerv sein, bestimmt brauche ich eine Spritze, das wird Wochen weh tun, wie beim letzten Mal, … kurzum die Pferde gehen durch und wir haben die Kontrolle über unser logisches Denken und unsere Gefühle verloren.

Für das Gedankenkarussell ist also das Unterbewusstsein verantwortlich. Und das tut es bei Blockaden oder Problemen fast 7 Tage und 24 Stunden lang. 
Hier lautet die entscheidende Frage: Wie schalte ich meine absurde Gefühlswelt ab, wie verändere ich die eingefahrenen Muster? Wie werde ich wieder zum König/Königin meiner Entscheidungskraft, meiner Gedanken und Gefühle.

 

Klischee adé

Hypnose löst ja soviele Reaktionen hervor! In Gesprächen begegnet mir immer wieder Skepsis, ausgelöst durch Bilder in den Medien, die so gar nichts mit der modernen Hypnotherapie zu tun haben. Viele reagieren auch mit Neugier und fragen: Ist das wirklich möglich?

Hypnosetherpie hat nichts mehr mit Umfallen und totalem Kontrollverlust zu tun, auch kann man den Mensch nicht gegen seinen Willen hypnotisieren. Im Gegenteil Sie erlangen mehr Kontrolle über sich und ihren Geist.

 

Ziel der Hypnose

Über die Trance wird das Unbewusste wieder mit dem Bewussten in Kooperation gebraucht. Statt logischer Argumente wechselt die Hypnose über verschiedene Techniken auf die unbewusste Ebene und kann hier nachhaltige Korrekturen durchführen.
Praktisch heißt das, der Klient fühlt sich wieder besser, freier, selbstbestimmter und nicht alten Zwängen unterworfen, sondern frei und „irgendwie“ ganz neu. Aktives und zielsicheres Verhalten wird verankert und kann nun leicht in die Realität umgesetzt werden.

Um dieses Ziel zu erreichen, stehen mir als langjährige medizinische Hypnosespezialistin einige Methoden zur Verfügung:
Von der klassischen Suggestivhypnose über dynamisch-ressourcenorientiertes Verfahren, Familiensystemisches bis hin zu Rückführungen

Meine medizinische Hypnosearbeit beruht auf 3 große Eckpfeiler, die Achtung und Respekt gegenüber dem Klienten voraussetzt:

1. Aktive Kooperation mit der Hypnotiseurin
2. Auf den Klienten angepasste individuelle und interaktive Lösungsprozesse (wir sprechen miteinander, und Sie steuern den Verlauf und durch ihre Bereitschaft mit.)
3. Verankern und überprüfen der neuen Sicht- und Denkweisen für zukünftiges Handeln

 

Wie fühlt sich der Hypnose-Zustand an

Dies ist individuell sehr verschieden. Viele empfinden einen sehr angenehmen Zustand der Entspannung, wie kurz vor dem Einschlafen. Das Wort Hypnose leitet sich von dem griechischen Wort Hypnos ab, was soviel wie Schlaf bedeutet. Ein Mensch in Hypnose sieht auf dem ersten Blick auch so aus, als würde er sich in schlafendem Zustand befinden. Allerdings ist Hypnose vielmehr ein Zustand von tiefer Entspannung des Nervensystems – der Körper schläft und der Geist ist wach. Deshalb kann ein Mensch in Hypnose und in der tiefen Trance weiterhin alles um sich herum wahrnehmen, und man kann während des Verlaufs mit dem Klienten sprechen und interagieren. Ein Klient kann daher auch jederzeit wieder aufwachen, wann immer er möchte. Es ist wichtig festzuhalten, dass man den Klient auch nicht gegen seinen Willen hypnotisieren kann.

Im Gegenteil: Hypnose ist wie Urlaub für die Seele, oder eine Reise zu Ressourcen die so verankert werden, dass sie im wirklichen Leben jederzeit abrufbar sind. Eine fantastische Reise zu sich selbst!

 

Hypnotisierbarkeit

Sehr oft werde ich gefragt, ob jeder Mensch hypnotisierbar ist. Ja – jeder Mensch, der auch träumen kann. Das Einzige, was einen Menschen daran hindern kann, in Trance zu verfallen, ist der eigene Wille, und Angst vor dem Zustand des Loslassens. Wenn ein Mensch also innerlich dazu bereit ist, kann sehr schnell ein tiefer Hypnose-Zustand erreicht werden.

 

Ein wichtiger Hinweis zum Schluss:

Ich bin zertifizierter medizinischer Hypnose-Coach und daher ausschließlich beratend und präventiv für Sie und Ihre Gesundheit da. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass meine Arbeit und angewendeten Methoden nicht den Besuch bei einem Arzt oder Psychologen, noch deren diagnostische Behandlungen ersetzten können. Ich übernehme keine Haftung für die Einnahme oder das Absezten von Medikamenten und Therapien. Ich stelle auch keine Diagnosen oder behandle Krankheiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.